Letzter Sonntag des Kirchenjahres: Ewigkeitssonntag

Einladung zum Vorstellungsgottesdienst von
Frau Pfrn. Kerstin Schenk

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder,

mit großer Freude durften wir zur Kenntnis nehmen, dass die Landeskirche unserer Gemeinde aus den eingegangenen Bewerbern für unsere vakante Pfarrstelle Frau Pfarrerin Kerstin Schenk präsentieren möchte.
Mit Frau Schenk erwarten wir eine Pfarrerin, die uns durch ihre engagierte und vielfache Unterstützung in den vergangenen Jahren bereits vertraut ist und in unserer Gemeinde sehr geschätzt wird.
Frau Schenk wird sich am Samstag, dem 19. November um 17 Uhr im Rahmen eines Abendgottesdienstes bei Ihnen und der Gemeinde nochmals persönlich vorstellen.
Aus diesem Anlass möchte ich Sie im Namen des Gemeindekirchenrates und der Regionalbischofs, Probst Hackbeil als Beauftragter unserer Landeskirche, sher herzlich in die Christuskirche einladen.
Im Anschluss an den Gottesdienst besteht für die Gemeinde , den Gästen sowie unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, mit Frau Pfarrerin Schenk ins Gespräch zu kommen. Diese Gesprächsrunde wird von Probst Hackbeil moderiert.
In der Hoffung auf eine baldige Beendigung der Vakanzzeit in der Christusgemeinde und auf eine zukunftsweisende Entwicklungsperspektive und Zusammenarbeit der Wernigeröder Gemeinden freue ich mich, Sie begrüßen zu dürfen.

Ihr Michael Garm

Vorsitzender Gemeindekirchenrat
Ev. Christusgemeinde Wernigerode-Schierke

 

 

Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen.   Lukas 12, 35

Letzter Sonntag des Kirchenjahrs: Ewigkeitssonntag

Wir laden herzlich ein zur
Gottesdienst  am letzten Sonntag des Kirchenjahrs, dem Ewigkeitssonntag.
Wir gedenken der Verstorbenen
am Sonntag, dem 20. November  2016,
um 10.00 Uhr in die Christuskirche.

Der Gottesdienst wird gehalten von Lektor Damm.


Wachet auf, ruft uns die Stimme

1) Wachet auf; ruft uns die Stimme
der Wächter sehr hoch auf der Zinne,
wach auf, du Stadt Jerusalem!
Mitternacht heißt diese Stunde;
sie rufen uns mit hellem Munde:
Wo seid ihr klugen Jungfrauen?
Wohlauf, der Bräut’gam kommt!
Steht auf, die Lampen nehmt!
Halleluja! Macht euch bereit zu der Hochzeit;
ihr müsset ihm entgegengehn!

2) Zion hört die Wächter singen;
das Herz tut ihr vor Freude springen;
sie wachet und steht eilend auf.
Ihr Freund kommt vom Himmel prächtig,
von Gnaden stark, von Wahrheit mächtig;
ihr Licht wird hell, ihr Stern geht auf.
Nun komm, du werte Kron, Herr Jesu, Gottes Sohn!
Hosianna! Wir folgen all zum Freudensaal
und halten mit das Abendmahl.

3) Gloria sei dir gesungen
mit Menschen- und mit Engelzungen,
mit Harfen und mit Zimbeln schön.
Von zwölf Perlen sind die Tore an deiner Stadt,
wir stehn im Chore der Engel hoch um deinen Thron.
Kein Äug hat je gespürt, kein Ohr hat mehr gehört solche Freude.
Des jauchzen wir und singen dir das Halleluja für und für.

Text und Melodie: Philipp Nicolai 1599
Melodie: Hans Sachs 1513