Angedacht

Störung erwünscht !?

Wie gehen Sie eigentlich mit Störungen um? Da sitzt man gemütlich am Tisch – da klingelt es an der Tür. Oder man ist gerade mitten in einem Gespräch, da vibriert das Smartphone. Man hat sich gerade gemütlich auf dem Sofa eingerichtet, da bittet die Nachbarin um Unterstützung.

Störungen mitten im Alltag.

Die Bibel erzählt auch von solchen Störungen aber auch von dem großen Veränderungspotential, welches mit ihnen einhergeht.

Mose ist gerade auf dem Feld beim Schafe hüten, in Gedanken versunken, mit nichts rechnend und dann, dann passiert es. Er lässt sich stören und begegnet Gott, der ihm eine wichtige Aufgabe gibt.

Jesus beruft Petrus als Menschenfischer, weg von seiner Arbeit, weg von seiner Familie. Jesus stört mitten im Alltag. Und dann bekommt er Verantwortung für die neu entstehende Kirche.

Simon Petrus sitzt in Joppe. Mitten im Alltag lässt er sich von Gott stören und wird zu einem Mann ans Mittelmeer gerufen. Er lässt sich von Gott stören und erkennt, dass bei Gott nicht die Herkunft zählt, sondern der Glaube.

Störungen erwünscht!

Lassen Sie sich stören im Alltag, in der Betriebsamkeit , in der Ruhelosigkeit, in den Gedanken.

Vielleicht möchte Gott durch sie etwas verändern. Nicht irgendwann, sondern jetzt.

Bleiben Sie behütet und lassen Sie sich ab und zu mal stören 😊.

Ihre Pfarrerin Kerstin Schenk