Angedacht

Glauben – Auf der Suche nach Gott

„Sommer mit Gott“ – in diesen Wochen sind wir donnerstags am Abend unter dem großen Ahorn oder im Pfarrhaus auf unseren Glaubenswegen unterwegs. Es geht um Werte, um bedingungslose Liebe, um Spiritualität, Zufriedenheit, Beziehungen und Entscheidungen. Lebenswirklichkeit und -alltag reflektieren wir vor dem, was Jesus Christus gelehrt und die Apostel im Heiligen Geist weiter gegeben, wie es die Bibel bezeugt.

Glauben heißt, sich auf die Suche nach Gott zu begeben – suchen, wie kann ich glauben. Von woher erfüllt sich Leben für mich?
Wie Leben sich füllt, das kann ich jeden Tag neu erfahren. Das fühlt sich dann häufig wie auf einem Höhenflug an, so viel schaffen zu können. Manchmal fühlt es sich aber auch an, als würde eine Last auf mir liegen. Und es gelingt einfach nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe.
Wollen und Vollbringen liegen da auseinander.
Dann tut es gut, sich auf den zu besinnen, dem ich alles anvertrauen kann. Ich muss nicht alles allein tragen.
Jesus spricht: Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch plagt und von eurer last fast erdrückt werdet; ich werde sie euch abnehmen.
Ich muss nicht alles allein tragen. Ein Gebet, ein stiller Moment, ein Seufzer … ER sieht und hört uns.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

schaffen zu können. Manchmal fühlt es sich aber auch an, als würde eine Last auf mir liegen.
So klingt der Tag entweder in einer guten Stimmung aus oder in einer bedrückten.